Bestände

Allgemeines | Recherche | Bestände | Forschung | Entwicklung | Bewahrung


Das Archiv der AMF befindet sich in den Räumen des Staatsarchives in Leipzig. Dort wurde der AMF Raum für seine Sammlung – ca. 400 laufende Meter Archivgut – zur Verfügung gestellt, um diese Archivgerecht aufzubewahren und vor Beschädigung zu schützen. Diese große Sammlung hat mit den Jahren verschiedene Sortierungen und Verarbeitungen erlebt und wurde nach der Einführung der Archivsoftware FAUST in mehrere Kategorien unterteilt. Grob haben wir als Sammlungsgut Bücher, Zeitschriften, Akten, Karteikarten, Nachlässe, Bilder und Digitalisate als Kategorien eingeführt. Diese Einteilung bedarf in ihrer Konsequenz häufig Diskussionen, da im Vordergrund die Sammlung und Aufbewahrung von Ahnenlisten, Familien- und Ortschroniken, Ortsfamilienbüchern und ebenso Abschriften und deren Überarbeitungen von Kirchenbüchern stehen. Diese Vielfalt in dem genealogischen Material, welche von Mitgliedern und Forschern über viele Jahre hinweg eingesandt, erarbeitet und abgeglichen wurde, sind nun im Archiv als Aufbewahrungsort hinterlegt und stehen der persönlichen Forschung unserer Mitglieder zur Verfügung.

Wir geben an dieser Stelle einen kleinen Einblick in die Fülle mit dem Verweis und der Aufforderung, die eingereichten Forschungen zu nutzen und im positivsten Falle weiter zu entwickeln, damit das Archiv ein lebendiger Bestandteil der Forschung in Mitteldeutschland werden kann.

Bücher

Zeitschriften / Periodika

Akten

Karteikarten

Vor- und Nachlässe

Ahnenlisten

Ortsfamilienbücher