Familienforschung in Mitteldeutschland – 1993/1994

 

<129> Jg. 34 (1993), Heft 1

  • (1) Beie, Walter: FFM [Geleitwort], S. 1.
  • (2) Hoevel, Ruth: Lieber Herr Dr. Huschke [Dank an den früheren Schriftleiter der MFK], S. 2–3.
  • (3) Müller, Ernst Joachim: Richtigstellung [zum Beitrag von Manfred Dreiss „In eigener Sache“ in MFK 4/1992: Fortführung der MFK nach Verlagswechsel als Mitgliederzeitschrift der AMF unter neuem Titel], S. 3.
  • (4) Hofestädt, Bernd: Hans Raab – ein Mansfelder Bauernschicksal im 17. Jh., S. 4–19.
  • (5) Frühauf, Matthias: “Grüße alle von mir, innige Grüße von Steffi”. Stefanie Grunwald geb. Blum (14.3.1921 Berlin – März 1943 Auschwitz), S. 20–25.
  • (6) Billig, Wolfgang: Thüringische Pastoren (XV). Christian Leißner (1580-1638), ab Juli 1607 Pfarrer zu Oberröblingen an der Helme, S. 26–31.
  • (7) Reinhold, Frank: Namenkunde und Genealogie – notwendige Bemerkungen zu einem wichtigen Thema, S. 31–35.
  • (8) Müller, E. Joachim: Die Franzosenzeit aus der Sicht eines Altmärkers [Familie Müller in Schönberg/Altmark], S. 35–40.
  • (9) Kretschmar, Hans-Joachim / Mocker, Heinz: Die Müllerfamilie Geigenmüller im Vogtland, S. 41–44.
  • (10) Ludophy, Rudolf: Ein langwieriger Streit zwischen Gabel-, Messer und Bohrerschmieden in Schmalkalden und Unterschönau in den Jahren 1720/21 (mit Stammfolge Usbeck), S. 44–51.
  • (11) Reiniger, Fritz: Ein Separationsreceß von 1827 [Uebigau], S. 52–54.
  • (12) Kretschmar, Hans-Joachim: Familiennamen: Änderungen und Wandlungen [am Beispiel von Namen im KB Großzschocher bei Leipzig], S. 54.
  • (13) Schrifttum (Siegfried Wietstruk), S. 55–56.

 

<130> Jg. 34 (1993), Heft 2

  • (1) Müller, E. Joachim: Familienforschung! Was wollen wir? Wie weit treiben wir sie? Eine kleine Plauderei, S. 57–58.
  • (2) Reincke, Karl: Aus Sarnows Geschichte [Vorpommern], S. 58–72.
  • (3) Müller E. Joachim / Müller, Marlene: Das Kirchenbuch von Wiederau bei Herzberg mit den Dörfern Bahnsdorf, Neudeck und Drasdo vom 30jährigen Krieg bis Ende 1774. Vom „Toten Punkt“ zur genealogischen Forschungsarbeit, S. 73–90.
  • (4) Heinicke, Brigitte: Die Familien Zielbauer. Vom Leder zum Papier [Erlangen, Gotha, Berlin], S. 90–98.
  • (5) Hofestädt, Bernd: Hallische Familienforscher “Ekkehard” e.V. Geschichte und Ausblick, S. 98–100.
  • (6) Hesse, Horst: Herrn Dr. Hans-Joachim Kretschmar zum 75.Geburtstag [Mit Anhang] Die genealogischen Schriften von Dr. Hans-Joachim Kretschmar, S. 100–103.
  • (7) Schrifttum (Thomas Witter, Harald Graf v. Lüttichau, Horst-Georg Kutzleb), S. 103–104.

 

<131> Jg. 34 (1993), Heft 3

  • (1) Alpermann, Gerd: Die Familie Graefe aus Freyenstein, im besonderen die Nachkommen des Pfarrers Nicolaus Graefe in Wustermark, S.105–121.
  • (2) Hildebrand, Hans: Ein Herpfer Testament von 1578 vollstreckt 1600 in Meiningen, S. 121–123.
  • (3) Schwarz, Fritz: Mitteldeutsche in den Kirchenbüchern der ev.-luth. Pfarrämter Wunsiedel i. F. und Weißenstadt (17. bis 18. Jahrhundert), S. 123–135.
  • (4) Genealogensprüche, S. 135.
  • (5) Berthold, Rüdiger: Freiberger Hausgenossen, die vom 10. 1. bis 15. 4. 1653 Schutzgeld zu zahlen hatten, S. 136–140.
  • (6) Kretschmar, Hans-Joachim: Kursächsische Musterungslisten im Raum Neustadt/Orla und Weida 1693/94 Teil I, S. 141–142.
  • (7) Kretschmar, Hans-Joachim: Kursächsische Musterungslisten im Raum Neustadt/Orla und Weida 1694 Teil II, S. 142–144.
  • (8) Kretschmar, Hans-Joachim: Kursächsische Musterungslisten im Raum Neustadt/Orla und Weida 1695/96 Teil III, S. 144.
  • (9) Buchholz, Hans-Joachim: Die Stellung der Frau bäuerlichen Standes aus der Sicht des Genealogen im Spiegel des Kirchenbücher, S. 145–146.
  • (10) Schröpel, Klaus: Elias Prisel (1547-1620), Pfarrer zu Thalheim und Gornsdorf [Sachsen], S. 146–152.

 

<132> Jg. 34 (1993), Heft 4

  • (1) Billig, Wolfgang: Thüringische Pastoren (XVI). Johann Wilhelm Andreae (1642–1683), Pastor an der Kaufmannskirche zu Erfurt, S. 153–158.
  • (2) Kathe, G.: Gelegenheitsfunde [Mitteldeutsche in Württemberg], S. 158.
  • (3) Gormann, Ilse: Die Feuersbrunst in Fürstenberg am 16. November 1797 [Fürstenberg/Havel; mit Häuserliste], S. 159–163.
  • (4) Hesky, Hans: Einwohner Dresdens vor 1700 in den Kirchenbüchern der fünf evangelischen Kirchengemeinde von Freiberg in Sachsen, S. 164–175.
  • (5) Klusener, Wilhelm: Gelegenheitsfund [aus dem Kirchenbuch der ev. Paulikirche Soest, 1809], S. 175.
  • (6) Berthold, Rüdiger: Die Familie Gaitzsch im Amte Leisnig/Sa. II. Teil [Müllerfamilie], S. 176–196.
  • (7) Kretschmar, Hans-Joachim: Die Ungelenk in Klein-Neundorf bei Probstzella. Eine Kirchen- und Klosterbaufamilie [Maurer], S. 196–197.
  • (8) Kriependorf, Günter: Ergänzung zu Hänsgen, Ernst: „Langenroda, Kreis Artern, Aufzeichnungen aus dem verlorenen Kirchenbuch 1599 bis 1708“, S. 197–198.
  • (9) Schrifttum (Harald Graf v. Lüttichau), (S. 198–200).

 

<133> Jg. 35 (1994), Heft 1

  • (1) Billeb, Eitel-Friedrich: Die Brandenburger Förster- und Jägerkartei, S. 201–206.
  • (2) Hahn, Volker F.: Auswärtige Paten in Zootzen, Kr. Ostprignitz, 1648-1751, S. 206–217.
  • (3) Nagel, Host Friedrich: Geschichte der Bauernschaft in der Magdeburger Börde, S. 218–226.
  • (4) Schillig, Henning: Ortsfremde Paten in Taufregistern Pabstorfs (1815-1875), S. 227–241.
  • (5) Müller E. Joachim / Müller, Marlene: Das Kirchenbuch von Wiederau bei Herzberg mit den Dörfern Bahnsdorf, Neudeck und Drasdo vom 30jährigen Krieg bis Ende 1774. Teil 2: Weggezogene, ortsfremde und im KB sonst nicht erwähnte alleinstehende Paten, nach Orten, S. 241–243.
  • (6) Garcke, Klaus: Fünfter Familientag der Familie Schneider – Stammhaus Podebuls [bei Zeitz], S. 243–244.
  • (7) Bertold, Rüdiger: Berichtigung zu “Freiberger Hausgenossen, die vom 10. 1. bis 15. 4. 1653 Schutzgeld zu zahlen hatten” (FFM 1993, Heft 3), S. 245–248.
  • (8) Schrifttum (Paul Lauerwald, Willi A. Boelcke, Siegfried Mildner, Horst Hesse, E. Joachim Müller), S. 245–248

 

<134> Jg. 35 (1994), Heft 2

  • (1) Howe, Harald O.: Teterow [zum Titelbild], S. 249.
  • (2) Nagel, Horst Friedrich: Die Bördefamilie Bethge aus Altenweddingen im 15. und 16. Jahrhundert, S. 250–265.
  • (3) Kretzschmar, Hans-Joachim: Gelegenheitsfund im Kirchenbuch Lippersdorf bei Stadtroda von 1760–1803 [Kritik des Kirchenbuchführers an lückenhafter Führung durch Vorgänger], S. 265.
  • (4) Carsted, George-W. F.: Die Pfarrer in der Familie Carsted, S. 266–275.
  • (5) Reinhold, Frank: Familien im Kirchenbuch von Waltersdorf und Wernsdorf bei Berga/Elster (Kreiz Greiz) von 1700–1774, S. 276–280.
  • (6) Böhme, Siegmund: Gelegenheitsfund. Auszug aus dem Trauregister des Ev.-Luth. Pfarramtes Königstein/Sächs. Schw. 1688 [Von einem anderen Mann schwangere Braut], S. 280.
  • (7) Kriependorf, Günter: Zwei Einwohnerlisten des Dorfes Nirmsdorf/Kreis Apolda aus den Jahren 1664 und 1666, S. 281–286.
  • (8) Schladitz, Walter H. K.: Zur Herkunft der Rockendorf im Kreis Merseburg, S. 286–287.
  • (9) Müller, E. Joachim / Müller, Marlene: Das Kirchenbuch von Wiederau bei Herzberg mit den Dörfern Bahnsdorf, Neudeck und Drasdo vom 30jährigen Krieg bis Ende 1774. Teil 2: Weggezogene, ortsfremde und im KB sonst nicht erwähnte alleinstehende Paten, nach Orten (Fortsetzung), S. 288–294.
  • (10) Schrifttum (Paul Lauerwald, Horst Fritsch, Siegfried Mildner), S. 294–296.

 

<135> Jg. 35 (1994), Heft 3

  • (1) Müller, E. Joachim: Umrechnungsformel für Zahlen des Systems „Kekulé“, S. 297–298.
  • (2) Posselt, Werner: Katholische Schüler des Landständischen Seminars zu Bautzen, 1817 bis 1851 [mit Anh.: Katholische Schüler des evangelischen Seminars zu Dresden-Friedrichstadt], S. 298–303.
  • (3) Alpermann, Gerd: Ergänzung zu „Die Hofgärtnerfamilie Fintelmann in Potsdam und Berlin“ (MFK 1992, Heft 2), S. 303.
  • (4) Kriening, Otto: Harnisch aus Halle an der Saale. Aus dem Nachlaß von Heinz Harnisch in Dortmund, S. 304–319.
  • (5) Böhme, Siegmund: Gelegenheitsfund. Auszug aus dem Sterberegister des Ev.-Luth. Pfarramtes Königstein/Sächs. Schw. 1706 [Tod eines Einsiedlers], S. 319.
  • (6) Kretschmar, Hans-Joachim: Die untere Rothehofsmühle bei Stadtroda/Thüringen, S. 320–326.
  • (7) Frind, Horst: Die Schönherr-Vorfahren des Kreuzkantors Mauersberger, S. 327–332.
  • (8) Müller, E. Joachim / Müller, Marlene: Das Kirchenbuch von Wiederau bei Herzberg mit den Dörfern Bahnsdorf, Neudeck und Drasdo vom 30jährigen Krieg bis Ende 1774. Teil 2: Weggezogene, ortsfremde und im KB sonst nicht erwähnte alleinstehende Paten, nach Orten (Fortsetzung), S. 332–341.
  • (9) Schrifttum (Horst Bursch, Frank Reinhold, Harald Graf v. Lüttichau), S. 341–344.

 

<136> Jg. 35 (1994), Heft 4

  • (1) Böhmer, Tilo: Familiengeschichtliche Quellen im Gebiet der ehemaligen Amtshauptmannschaft Zittau, S. 345–361.
  • (2) Müller, Johannes: Die Fambacher Weyhrauch/Weyrauch-Familien [F. bei Schmalkalden], S. 362–378.
  • (3) Müller, E. Joachim / Müller, Marlene: Das Kirchenbuch von Wiederau bei Herzberg mit den Dörfern Bahnsdorf, Neudeck und Drasdo vom 30jährigen Krieg bis Ende 1774. Teil 2: Weggezogene, ortsfremde und im KB sonst nicht erwähnte alleinstehende Paten, nach Orten (Schluß), S. 378–391.
  • (4) Schrifttum (Paul Lauerwald, E. Joachim Müller), S. 391–392.

 

<136a>

Jahn, Georg W. / Rohrlach, Peter P.: Inhaltsverzeichnis und Register, S. 393–420.