Mitteldeutsche Ortsfamilienbücher

In der Reihe „Mitteldeutsche Ortsfamilienbücher”, die von der AMF herausgegeben wird und größtenteils von Vereinsmitgliedern erarbeiten wurde, sind bereits über 100 Bände erschienen. Maßgeblich dafür verantwortlich zeichnete sich, neben den Autoren natürlich, unser viel zu früh verstorbener Vereinsfreund Frank Fuchs.

Welche Mitteldeutschen Ortsfamilienbücher bereits erschienen sind, ist in der Karte zu sehen, innerhalb dieser kann gezoomt werden. Mit einem Mausklick auf die Buchsymbole erscheint der entsprechende Link zu GenWiki mit den jeweiligen Namens- und Ortsregistern.

“Mitteldeutsche Ortsfamilienbücher” der AMF
Ortsfamilienbücher anderer Herausgeber (Standort AMF-Archiv)
werden noch ergänzt

Bezug der MOFB

AMF-Archiv: Die Ortsfamilienbücher liegen in unserem AMF-Archiv.

Geschichtlicher Büchertisch: Die Bücher können im Internet-Shop des Geschichtlichen Büchertisches erworben werden.

Bibliotheken: Exemplare unserer Ortsfamilienbücher sind in vielen Bibliotheken ausleihbar. Diese können beispielsweise über den KVK – Karlsruher Virtueller Katalog oder den GBV – Gemeinsamer Verbundkatalog recherchiert, dort ausgeliehen oder in ihrer nächstgelegenen Bibliothek als Fernleihe bestellt werden.


Sie möchten ein Ortsfamilienbuch veröffentlichen?

Auch zukünftig möchten wir unsere Vereinsmitglieder unterstützen, in Kooperation mit der Stiftung Stoye Ortsfamilienbücher zu veröffentlichen. (Potentielle) Autoren von Ortsfamilienbüchern wenden sich bitte an Falk Liebezeit. Es ist sehr hilfreich, wenn Sie sich schon vor der Niederschrift ihres Ortsfamilienbuches mit dem Ko-Vorstand der Stiftung Stoye, Herrn Steffen Iffland, in Verbindung setzen, um die Modalitäten der Abfassung mit ihm zu besprechen:

Hier noch einige Hinweise:

  • Der Autorenvertrag wird zwischen den Autoren und der Stiftung Stoye abgeschlossen.
  • Honorare werden nicht gezahlt.
  • Die Auflagenhöhe wird in Abstimmung zwischen der AMF, den Autoren und der Stiftung Stoye festgelegt und geht vollständig an die AMF, die den Verkaufspreis festlegt und sie vertreibt.
  • Die Druckkosten übernimmt die Stiftung Stoye als gemeinnützige Unterstützung der AMF.
  • Eine Neuauflage durch die Stiftung Stoye findet nicht statt.
  • Die Autoren erhalten Freiexemplare, deren Anzahl im Autorenvertrag festgehalten wird.
  • Das Manuskript ist im Format DIN A5 (Breite: 14,8 cm, Höhe: 21 cm, unten: 2 cm, rechts: 1,5 cm) mit gegenüberliegenden Seiten, in der Schrift Times New Roman und in Schriftgröße 11 einzureichen.
  • Pro Band sollte eine Seitenzahl von 600 nicht überschritten werden.
  • Der Druck erfolgt wie in der bisherigen OFB-Reihe der AMF in DIN A5 und in Broschur/Softcover.
  • ISBN, VLB werden durch die Stiftung angemeldet. Beleg- bzw. Pflichtexemplare versendet die AMF.
  • Nach Abverkauf der Auflage kann die Publikation digital angeboten werden (AMF, Stiftung Stoye, Compgen u.a.).
  • Die Erstellung eines E-Books ist nach Abverkauf der Bücher auch möglich.